Das richtige Werkzeug. Das passende Konzept. An die Mäuse, fertig, los!

Wer in Eigenregie die eigene Homepage erstellen möchte, muss sich erstmal einen Überblick über die vielen Möglichkeiten verschaffen. Von Baukasten, über CMS bis HTML – da fällt die Auswahl nicht leicht. Klar, alle Tools und Dienste können kostenlos getestet werden, doch der Zeitaufwand ist immens hoch und Spaß macht es höchstens am Anfang…

Ich erstelle seit rund 10 Jahren Webseiten, per PHP/HTML/CSS und unter Nutzung von CMS / Content-Management-Systemen wie WordPress, Joomla und Drupal.

Online Baukästen habe ich viele Jahre lang verschmäht. Sie waren einfach zu primitiv und wenig leistungsfähig, für kommerzielle Webseiten nicht brauchbar. Doch haben sich einige davon in den letzten Jahren stark gemausert. Die Macher von Jimdo beispielsweise haben 2015 den deutschen Gründerpreis gewonnen. Der Online-Dienst bietet viele gängige Funktionen und Layoutmöglichkeiten bei supereinfacher Handhabung. Ich habe Jimdo getestet und für Menschen gut befunden, die sehr einfach und schnell, ohne jegliche Vorkenntnisse (ok, am PC und im Internet sollte man sich einigermaßen zurecht finden) eine eigene Homepage erstellen möchten.

Nachfolgend stelle ich zwei Systeme vor, die hervorragend geeignet sind und für ihre jeweilige Zielgruppe sehr gute Möglichkeiten bieten: Jimdo und WordPress.

Die beiden Systeme unterscheiden sich grundlegend durch deren technische Basis. Welches der beiden Systeme im Einzelfall das Passende ist, hängt entscheidend von den Anforderungen an die jeweilige Homepage ab.
 

Jimdo

Jimdo ist ein Online-Dienst, auch als Baukasten-System bezeichnet. Sie nutzen mit Ihrem Account einen Teil einer globalen Installation. Das schränkt in gewisser Hinsicht ein, bietet jedoch den Vorteil, dass Sie keinerlei administrativen Aufwand haben. Updates und sämtliche Wartungsarbeiten werden durch den Anbieter durchgeführt. Sie können sich ganz auf die inhaltliche Gestaltung konzentrieren. 

Anders als bei WordPress ist es in Jimdo nicht möglich, weitere Plugins zu installieren. Jedoch bietet Jimdo eine Vielzahl der gängigen Funktionen, die auf vielen modernen Webseiten und Online Shops zum Einsatz kommen. Diese Funktionen sind per Klick und Klack sehr einfach einsetzbar und teils flexibel konfigurierbar. Es gibt keine Installationen, keine Updates, keine Kompatibilitätsprobleme.

Ein weiterer Pluspunkt für Jimdo ist der Online-Shop, der ebenso schnell und einfach eingerichtet und online gestellt werden kann. Jimdo ist Partner von Trusted Shops und immer auf dem aktuellsten Stand neuer EU-Verordnungen. Der rechtssichere Betrieb ist somit gewährleistet – m.M.n. die wichtigste Grundvoraussetzung für einen Online-Shop!

Jimdo kann die richtige Wahl für Sie sein, wenn folgende Punkte auf Sie zutreffen:

  • Sie möchten schnell und einfach ohne technische Einarbeitung Ihre Homepage ins Netz bringen
  • Die von Ihnen benötigten bzw. gewünschten Funktionen sind allseits gängige Features, die auf vielen Webseiten eingesetzt werden
  • Sie sind flexibel in der optischen Gestaltung, d.h. es gibt keine streng definierte Vorgabe, die 1:1 umzusetzen ist

Jimdo ist NICHT die richtige Wahl

  • wenn Sie mehrere, eigenständige Projekte bzw. Homepages erstellen möchten
  • wenn Sie sehr genaue Vorstellungen haben und ein vorgegebenes, komplexes Layout mit fest definierten Funktionen 1:1 umsetzen möchten *
  • wenn Sie eine sehr komplexe Navigationsstruktur benötigen (mehr als 3 verschachtelte Ebenen)
  • wenn Sie komplexe Online-Formulare erstellen möchten, ist Jimdo nicht geeignet *
  • wenn Sie sich vorbehalten möchten, die Homepage jetzt oder später um ausgefallene Funktionen zu erweitern oder um solche Funktionen, die zwar gängig sind, die jedoch in spezieller Form (funktionell oder hinsichtlich des Designs) umgesetzt werden sollen 
  • wenn Sie Schnittstellen für Ihren Online Shop benötigen, z.B. um Shopartikel automatisiert zu portieren (Shopartikel müssen manuell angelegt werden)
  • wenn Sie sonstige automatisierte Prozesse über das integrierte Angebot hinaus benötigen

* Der Begriff „komplex“ ist dehnbar – es wäre im Einzelfall zu prüfen, ob die Anforderungen mit Jimdo abgedeckt werden können 

Auf meiner Infopage „CMS oder Baukasten“ 
finden Sie weitere Informationen zu Jimdo:
http://www.cms-oder-baukasten.info/baukasten/jimdo/
sowie einen Vergleich der beiden Systeme Jimdo / WordPress:
http://www.cms-oder-baukasten.info/vergleich/
 

WordPress

Mit WordPress nutzen Sie eine eigene Installation*Sie haben mehr Möglichkeiten in der Gestaltung, funktionell und layoutbezogen, sind jedoch selbst verantwortlich für die Wartung und administrative Pflege. Updates und Backups sind ein Muss und müssen regelmäßig durchgeführt werden. Meist verlaufen die Updates problemlos.
Hin und wieder treten jedoch Probleme im Zusammenhang mit den Updates oder anderen Konfigurationen auf oder es kommt zu Kompatibilitätsproblemen mit einzelnen Plugins. In solchen Fällen ist technisches Know How nötig, um die Website wieder uneingeschränkt verfügbar zu machen.

* WordPress bietet neben der oben beschriebenen Software auch einen Online-Dienst an. Das Konzept ist ähnlich wie das von Jimdo – allerdings wird der Dienst im Ausland gehostet, was mich ganz klar den deutschen Anbieter Jimdo vorziehen lässt (warum ich deutsche Anbieter vorziehe, habe ich im PDF „Vorwort“, im Abschnitt „Grundprinzipien“ aufgeführt). Im Gratis-Ratgeber „WordPress.com vs WordPress.org“ zeige ich die Unterschiede zwischen den beiden WordPress-Angeboten auf. Sie können den Ratgeber hier kostenlos downloaden: https://www.wegweiser-homepage.de/gratis/ratgeber-wordpress-com-vs-wordpress-org/

Für WordPress stehen unzählige Plugins und Themes (Design-Templates) zur Verfügung, teils kostenlos, teils kostenpflichtig. Sollte die gewünschte Funktion noch nicht verfügbar sein, kann ein Programmierer weiterhelfen.

WordPress kann die richtige Wahl für Sie sein, wenn folgende Punkte auf Sie zutreffen:

  • Sie möchten Ihre Homepage selbst erstellen oder pflegen und sind technikaffin bzw. bereit, sich in die Technik einzuarbeiten oder professionelle Unterstützung zu buchen
  • Sie möchten flexibel sein hinsichtlich Layout und Funktion und möchten sich für die Zukunft alle Möglichkeiten offen halten
  • Sie möchten mehrere, eigenständige Projekte / Webseiten erstellen 

WordPress ist NICHT die richtige Wahl

  • wenn Sie weder Zeit noch Muße haben, sich in technische Abläufe einzuarbeiten und auch keine externe Dienstleistung buchen möchten
  • wenn Sie nach der Erstellung der Website auf jegliche Wartungsarbeiten verzichten möchten 

Auch hierzu finden Sie weiteres Material auf „CMS oder Baukasten“:
http://www.cms-oder-baukasten.info/cms/
Und hier wieder der Link zum Vergleich der beiden Technologien:
http://www.cms-oder-baukasten.info/vergleich/

 


 

Veranstaltungshinweis: 

Seit Herbst 2016 finden in Linsengericht regelmäßig Jimdo- und WordPress Workshops sowie Basisseminare statt.

Schritt für Schritt gelangen die Teilnehmer zur eigenen Homepage. Im Team mit anderen Teilnehmern und unter professioneller Anleitung erfahrener Webdesigner. 

Auch konzeptionelle Themen werden ausführlich behandelt und natürlich wird die Wahl des passenden Systems individuell ermittelt. 

Weitere Informationen und aktuelle Termine >